Elmar L. Kuhn

Die österreichische Provinz des Paulinerordens


Der Orden

In der Rangfolge der Provinzen stand die spät gebildete österreichische Provinz nach Ungarn, Polen, Schwaben, Istrien, Kroatien an letzter Stelle. Ihrer Bedeutung nach lag sie 1718 mit 68 Mönchen etwa in der Mitte nach den großen Provinzen Ungarn mit 123, Polen mit 190 und Kroatien mit 115 Mönchen vor den kleineren Provinzen Schwaben und Istrien mit je 34 Mönchen.130An den Umlagen für gemeinsame Aufgaben des Ordens hatte sie im Durchschnitt 16 % der Kosten zu tragen nach Ungarn mit 26 %, Kroatien 19 % und Polen 18 % vor Istrien und Schwaben mit je 10 %.

Copyright 2022 Elmar L. Kuhn