Elmar L. Kuhn

Biographie


1944

geboren in Kressbronn am Bodensee, Teilort Kalkähren

1950-1955

Katholische Volksschule Kressbronn

1955-1964

Graf-Zeppelin-Gymnasium Friedrichshafen

1964

Abitur

1964-1966

Wehrdienst bei den Pionieren in München-Freimann, Reserveoffizier

1966-1972

Studium der Geschichte, Politikwissenschaft und Geographie, Universität Tübingen, Abschluss mit Staatsexamen

1973-1978

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Fakultät für Geschichtswissenschaft der Universität Bielefeld

1979-2009

Kreisarchivar und Leiter des Kulturamtes im Landratsamt Bodenseekreis

1996-2009

Geschäftsführer der Gesellschaft Oberschwaben

1999

Wahl in den Stiftungsrat der Literaturstiftung Oberschwaben

2002

Aufnahme in den Ritterorden Unserer Lieben Frau von Tschenstochau

2005

Dr.h.c. der Pädagogischen Hochschule Weingarten

2008

Aufnahme in den Paulinerorden (OSPPE) als Confrater

2010

Berufung zum Berater für Kunstfragen der Stiftung Liebenau

2010-2014

Vorsitzender der Gesellschaft Oberschwaben und in Personalunion Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Oberschwaben

2013

Friedrich Schiedel-Wissenschaftspreis zur Geschichte Oberschwabens

2013

Komtur des Ritterordens

2014

Ehrenmitglied der Gesellschaft Oberschwaben

2014-2016

Mitglied des Vorstands der Gesellschaft Oberschwaben

2015

Kulturpreis des Bodenseekreises

2015-2016

Berufung in das Kuratorium der Großen Landesausstellung „Die Schwaben – zwischen Mythos & Marke“

Verheiratet, ein Sohn, katholisch

 

Texte über Elmar L. Kuhn:

Heinz G. Huber: Der Bodenseekreis. Ein Modellfall regionalistischer Kulturarbeit.
In: Allmende 1988, 21/22, S. 221-225.

Hans Ulrich Rudolf: Dr. h. c. Elmar Kuhn. Laudatio zur Verleihung der Ehrendoktorwürde am 13. 12. 2005. Lesen

Hans Ulrich Rudolf: Der Kreisarchivar, Amtsleiter, Geschäftsführer und Wissenschaftler. In: Oberschwaben 9, 2010, S. 80-84.

Oswald Burger: "Unnütze Bücher". In: Oberschwaben 9, 2010, S. 109-115.

Michael C. Maurer (Hg.): Reden zur achten Preisverleihung an Dr. h.c. Elmar L. Kuhn am 16. März 2013 im Rittersaal des Neuen Schlosses Tettnang. Ravensburg: Stiftung Friedrich Schiedel Wissenschaftspreis zur Geschichte Oberschwabens, 2015.

Lorenz L. Göser: Kulturpreis für Elmar L. Kuhn. Vom Werden und Wirken eines oberschwäbischen Meisters - von Kressbronn an, im Kreiskulturamt und darüber hinaus. In: Kressbronner Jahrbuch 29, 2016, S. 73-79. Lesen
Gekürzte Fassung: Lorenz L. Göser: „Preis für ein herausragendes Lebenswerk“.
In: Leben am See 34, 2016, S. 153-158.


Copyright 2017 Elmar L. Kuhn