Elmar L. Kuhn

Fundstücke - Fortschritt


Juni 2015

Fortschritt

Der Doppelcharakter des Fortschritts, der stets zugleich das Potential der Freiheit und die Wirklichkeit der Unterdrückung entwickelt.

Adorno

Fortschritt heißt, aus dem Bann heraustreten. Fortschritt ereignet sich dort, wo er endet.

Adorno

Fortschritt ist Widerstand gegen die immerwährende Gefahr des Rückfalls.

Adorno

In allen Bewegungen, welche die Welt verändern möchten, ist immer etwas Altertümliches, Zurückgebliebenes, Anachronistisches, Glück, das durch den Fortschritt der Geschichte verloren gegangen ist.

Adorno

Der Begriff des Fortschritts ist in der Idee der Katastrophe zu fundieren. Dass es „so weiter geht“, ist die Katastrophe.

Benjamin

Der Fortschritt wird sukzessive durch den Fortschritt um seine Erfüllung betrogen.

Benjamin

Er konnte in der Entwicklung der Technik nur den Fortschritt der Naturwissenschaft, nicht den Rückschritt der Gesellschaft erkennen.

Benjamin

Fortschritt besteht nicht darin, dass wir in einer bestimmten Richtung unendlich weiterlaufen, sondern dass wir einen Platz finden, auf dem wir wieder eine Zeitlang verweilen können.

Chesterton

Seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt.

Eich

Der Fortschritt der Zivilisation ist der Rückschritt der Emanzipation.

Gangl

Der Rückfall scheint das Ziel des Fortschritts zu sein.

Horkheimer

Wie sie in unserer Zivilisation verstanden und praktiziert wird, tendiert die fortschreitende Rationalisierung dazu, eben jene Substanz der Vernunft zu vernichten, in deren Namen für den Fortschritt eingetreten wird.

Horkheimer

Gesellschaftlicher Fortschritt hat in sich zu bewahren, was am Vergangenen richtig war.

Horkheimer

Der Fluch des unaufhaltsamen Fortschritts ist die unaufhaltsame Regression.

Horkheimer / Adorno: Dialektik der Aufklärung

Wer stehen bleibt, rückt weit vor in der Zeit.

Hermann Lenz

Wir haben große Fortschritte gemacht, die wir mit einem sehr hohen Preis bezahlt haben.

Lévi-Strauss

Das Bestreben, wieder auf die alte Höhe zu kommen, nennt man Fortschritt.

Moeller

Wir sind 10.000 Meilen weiter, aber nicht einen Zentimeter höher gekommen.

Joseph Roth

Wir glauben nicht an den Fortschritt. Der Mensch ist immer der gleiche gegenüber einer sich ändernden Situation.

Sartre

Als heuristisches Konzept bietet sich heute das Modell eines Nullsummenspiels an.

Schäfer

Der Mensch ist mit Verstand und Schaffenskraft begabt, um das, was ihm gegeben ward, zu vervielfältigen, allein bis jetzt hat er sich noch nicht ans Schaffen gemacht, sondern immer nur zerstört.

Tschechow

Die Wirklichkeit ist ein Vernichtungsprozess. Es ist eingeübt, dass das Fortschreiten der Zeit mehr Gutes als Schlimmes bringe. Dass das krasse Gegenteil der Fall ist, muss wegerklärt werden.

Martin Walser

 

 

Copyright 2017 Elmar L. Kuhn